Sessionplan der Europawerkstatt 2016

Viele tolle Vorschläge gab es heute Morgen für die Sessions der Europawerkstatt 2016! Wir freuen uns, dass wir alle Themen-Beiträge in unseren Session-Plan aufnehmen konnten. Insgesamt gibt es drei „Time-Slots“ für inhaltliche Sessions. In thematischen Kleingruppen diskutieren und bearbeiten die Teilnehmer spezifische Themen und stellen ihre Ergebnisse später im Plenum vor.

sessionplan2016

JEF DeutschlandSessionplan der Europawerkstatt 2016

Willkommen bei der Europawerkstatt!

ews_freitag1

Gestern Abend, am 2. Dezember, eröffneten Bundesvorsitzender der JEF Deutschland Manuel Gath und Beisitzerin im Bundesvorstand Paula Thierack die 4. Europawerkstatt in der Hertie School of Governance in Berlin. Nach einem lockeren Kennenlernen bei Getränken und europapolitischen Fragen stellte das Dahrendorf Forum eine interessante Methode vor, Zukunftsszenarien europäischer Außenpolitik zu erarbeiten.

ews_freitag2

Kennenlernen am Freitagabend

Heute, am Samstagmorgen, beginnen die Gäste der Europawerkstatt und die Teilnehmer mit dem Erstellen der Sessions zu Themen wie Brexit, europäische Medien und Öffentlichkeit, Beziehungen EU-Türkei und vielen weiteren. Den Session-Plan findet Ihr in Kürze auf europawerkstatt.eu/sessions-2016.

ews_freitag3

Grußwort des Vize-Präsidenten des Europäischen Parlaments MdEP Rainer Wieland

JEF DeutschlandWillkommen bei der Europawerkstatt!

Nächstes Wochenende geht es los!

Nächstes Wochenende ist es endlich soweit!

Die Europawerkstatt startet in die 4. Runde und wir freuen Euch, nochmal zwei weitere Teilnehmer vorstellen zu dürfen. Zum einen die Berliner Radiostation Kiez.FM, die ein neues europaweites Radio-Projekt im nächsten Jahr plant, und zum anderen der Europaabgeordnete Thomas Mann, der zu sozialen Fragen Europas und arbeitspolitischen Themen der EU Eure Fragen beantworten wird.

logokiezfmKiez.FM

Das Berliner Radio Kiez.FM ist zusammen mit Infothek88Vier auf Kiez.FM das Radio der Berliner Kieze, und sendet zweisprachigen Sendungen und Webdokumentationen für Berlin.
Kiez.FM bereits jetzt schon monatlich aus dem EU-Parlament in Straßburg, in ‚Europhonica‘. 2017 soll ein neues Format zu EU-Skeptizismus erscheinen, das in 5 Ländern Europas durchgeführt wird: 360°Europa. Dieses Projekt und europäischen Journalismus für die lokale Gemeinschaft möchte das Team von Kiez.FM Euch vorstellen.

mep_thomas_mannThomas Mann, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, MdEP

Thomas Mann ist seit 1994 Europaabgeordneter der Europäischen Volkspartei.  Als stellvertretender Vorsitzender für den Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten stehen für ihn Arbeitnehmerfragen sowie das Engagement für Menschenrechte auf der Themenliste ganz oben. Thomas Mann wird bei dieser Europawerkstatt deswegen eine Session zum sozialen Europa anbieten.

Über den vorläufigen Ablauf der Europawerkstatt könnt Ihr Euch hier informieren. Natürlich bestimmt Ihr die Themen der Sessions und könnt Euer Wissen und Eure Fragen einbringen!

JEF DeutschlandNächstes Wochenende geht es los!

Vizepräsident des Europäischen Parlaments bei der Europawerkstatt 2016

In der zweiten Ankündigungsrunde der politischen Entscheidungsträger*innen stellen wir Euch Personen aus der Politik und solche, deren Arbeitsumfeld die Politikwissenschaft und -beratung sind, vor.

12493

Wir freuen uns sehr, dass der Vizepräsident des Europäischen Parlaments MdEP Rainer Wieland an unserer Veranstaltung teilnehmen wird. Herr Wieland ist seit 2009 einer der 14 Vizepräsidenten des Europaparlaments. Er gehört als Europaabgeordneter der CDU der Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) an, welche die größte Fraktion im Europäischen Parlament darstellt. Zudem hält er seit 2011 das Amt des Präsidenten der überparteilichen Europa-Union Deutschland.

hoff_tkProf. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten wird dieser eine Session zur Thematik Kohäsionspolitik anbieten. Herr Hoff ist deutscher Politiker (Die Linke) und Hochschullehrer. Er war von Dezember 2006 bis Dezember 2011 Staatssekretär für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz in Berlin und ist seit 2010 Honorarprofessor für Sozialwissenschaften an der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin.

chrisbeck_2016-03-22_focusMit Christian Beck begrüßen wir einen weiteren Sessionleiter aus Brüssel. Seit März 2014 arbeite Herr Beck als Büroleiter, Policy Advisor und parlamentarischer Assistent für den Europaabgeordneten Sven Giegold (Greens/EFA). Zuvor hat Beck 2 1/2 Jahre im Büro der Bundestagsabgeordneten Lisa Paus zu Europa- und Finanzpolitik gearbeitet.

gig-bgss3Prof. Dr. Gert-Joachim Glaeßner ist deutscher Politikwissenschaftler und Professor (em.) der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Senior Adviser International Master Programmes am Institute for Social Sciences der Humboldt-Universität. Im Jahr 2016 veröffentlichte er in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung eine Studie mit dem Titel Freiheit und Sicherheit – Eine Ortsbestimmung, in der Freiheit und Sicherheit als zentrale Werte moderner Gesellschaften vorgestellt werden. Zu diesem Thema und zur „Europäisierung der inneren Sicherheit“ wird Herr Glaeßner eine Session anbieten.

 

JEF DeutschlandVizepräsident des Europäischen Parlaments bei der Europawerkstatt 2016

Ein Blick in die Zukunft mit dem Dahrendorf Forum: Die EU in der Welt von morgen

Dieses Jahr wird die Europawerkstatt am Freitagabend mit verschiedenen Szenarien-Diskussionen unter dem Thema „Ein Blick in die Zukunft: Die EU in der Welt von morgen“ eröffnet. Wir freuen uns für den inhaltlichen Input und interessante Impulse Expertinnen und Experten des Dahrendorf Forums empfangen zu dürfen.

The-Dahrendorf-Forum_Logo-1

Das Dahrendorf Team möchte Euch einen Einblick in den Zukunftsplanungsprozess ermöglichen. Dabei greifen wir uns in Kleingruppen aktuell spannende Länder und Regionen heraus. Auch die Brüsseler Außenpolitik mit neuer Globaler Strategie wird eine Rolle spielen. Gemeinsam werdet Ihr Euch an die Zukunft der EU-Außenbeziehungen mit Ländern wie USA (post-Trump?), Türkei (als Demokratie?) oder Großbritannien (in oder out?) heran tasten. In einem Diskussionsprozess werdet Ihr in die Zukunft blicken und vielleicht die ein oder andere unerwartete Überraschung entdecken.

Das Dahrendorf Forum – Debating Europe ist eine gemeinsame Initiative der Hertie School of Governance, der London School of Economics and Political Science und von Stiftung Mercator. Es möchte Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und den Medien eine Diskussionsplattform bieten. Jeder zwei-jährige Forschungszyklus stellt dabei ein anderes europäisches Thema in den Mittelpunkt. Die notwendige Vorarbeit leisten derzeit fünf internationale Arbeitsgruppen, die sich im aktuellen Forschungszyklus mit den Beziehungen der Europäischen Union zu China, Russland, US, Türkei und der MENA-Region befassen. Die Projektarbeit umfasst eine Vielzahl von Diskussionsveranstaltungen und Publikationen. Im Sinne des deutsch-britischen Soziologen und Politikers Lord Ralf Dahrendorf soll die wissenschaftliche Forschung gängige Diskurse hinterfragen, eine Vielzahl von Akteuren einbeziehen und somit die Qualität demokratischer Diskurse verbessern.

Das sogenannte Umbrella Project, das an der Hertie School von Dahrendorf Post-Doctoral Fellow Monika Sus geleitet wird, konzentriert sich auf die übergreifende Fragestellung des aktuellen Forschungszyklus. Es möchte die Ergebnisse aus den fünf Arbeitsgruppen zusammenbringen, um dann Szenarien und Vorschläge für die Zukunft der EU-Außenbeziehungen und der europäischen Außenpolitik zu formulieren.

In diesem Kontext hat das Dahrendorf Forum einen Foresight-Prozess initiiert. Wissenschaftler und Policy Maker haben dabei verschiedene Szenarien für die Zukunft der EU-Außenbeziehungen mit den folgenden Ländern entwickelt: Ukraine und Russland, Türkei, MENA, United States und China. Die alternativen Zukunftsdarstellungen beinhalten die wahrscheinlichsten Pfade, Risiken, Trends und Unbekannten, welche in den Beziehungen in den nächsten zehn Jahren zu erwarten sind und definieren damit die mögliche Rolle der EU in der Welt von 2025.

JEF DeutschlandEin Blick in die Zukunft mit dem Dahrendorf Forum: Die EU in der Welt von morgen

Gäste der Europawerkstatt 2016

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, welche politische Entscheidungsträger*innen und Expert*innen dieses Jahr an der Europawerkstatt teilnehmen werden. In den kommenden Wochen halten wir Euch darüber auf dem Laufenden und beginnen mit:

rbingelRalf Bingel

Ralf Bingel arbeitet als Leiter des Referates EU-Förderprogramme in der Vertretung des Landes Hessen bei der EU in Brüssel seit 2013. Er ist außerdem Mitglied des Präsidiums der Europa-Union Deutschland.

 

 

und

dem Dahrendorf ForumThe-Dahrendorf-Forum_Logo-1

Das Dahrendorf Forum ist eine gemeinsame Initiative der Hertie School of Governance, der London School of Economics and Political Science (LSE) und der Stiftung Mercator. Das derzeitige Forschungsprogramm 2015-2016, ‚Europe and the World‘, beinhaltet fünf interdisziplinäre Arbeitsgruppen mit besonderen Fokus auf folgende geographische Regionen und ihre Beziehungen zu Europa und der EU: Russia/Ukraine, Nahost und Nordafrika, China, Nordarmerika und die Türkei.

Egal, ob Finanzpolitik, Europäische Demokratie und Netzwerk oder EU Außenpolitik, Eure Beiträge und Fragen sind entscheidend! Kommentiert hier und meldet Euch an, um dabei zu sein und entscheidet mit über die Zukunft der EU.

JEF DeutschlandGäste der Europawerkstatt 2016